POLE GIRL

Fiction | Drama | 20 Min.

 

Wer bestimmt über mein Leben: Ich selbst oder die Erwartungen der anderen?

„Lieber kurz und geil als lang und lame“ – das ist das Lebensmotto von Lisa (22). Ihre Leidenschaft ist Pole-Dance, doch als Risikopatientin mit einem gecoilten Gehirn sollte sie eigentlich im Krankenhaus liegen. Lisa entlässt sich stattdessen für den anstehenden Pole-Dance-Wettbewerb selbst. Am Ende muss sie sich entscheiden: kehrt sie zurück ins Krankenhaus um eventuell gesund zu werden oder geht sie auf die Bühne um zu Tanzen, selbst wenn sie riskiert dabei zu sterben?

Buch

Anne-M. Keßel, Korbinian Dufter

Regie

Korbinian Dufter

Cast

Emma Drogunova

 

Doga Gürer

 

Maximilian Schafroth

 

Lara Gluhak

 

in Koproduktion mit

NEUESUPER GmbH

Hochschule für Fernsehen und Film München

Förderung

FFF Bayern

Festivals

Landshuter Kurzfilm Festival

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg

Sehsüchte Internationales Studierendenfestival

Shorts at Moonlight KurzFilmFestival